Springe zum Inhalt

blog

Am 10. und 11. Oktober 2018 öffnete die 19. Mainzer Teddyklinik im Rathaus der Stadt Mainz für über 1400 plüschige Patienten ihre Türen. Auch die Kinder der Unibunt besuchten, wie eigentlich jedes Jahr, mit ihren kleinen Lieblingen die Teddyklinik.

Die Idee "Teddyklinik" stammt aus Schweden. Es geht darum, Kindern auf eine spielerische Art und Weise die Angst vor Ärzten und Krankenhäusern zu nehmen bzw. bei den Kindern positive Assoziationen zu einem Krankenhaus aufzubauen.


Ende April ist es höchste Zeit, den Garten in Sommermodus zu bringen. Deswegen haben wir heute unsere jährliche Gartenaktion gemacht. Die Eltern haben ordentliche rangeklotzt und zurückgeschnitten, gefegt, gereinigt, getrimmt und gepflanzt ... aber nur das wär' ja zu einfach ...

... deswegen haben die Eltern heute eine große Matschküche in den Garten gebaut. Ein Topmöbel, mit dem von nun an aus Sand und Wasser die köstlichsten Dinge entstehen werden ... mindestens jedoch panierte Kinder.

Matschküche

Danke an die Firma Beinbrech für die Holzspende.

Bewegung bedeutet, sowohl die Welt als auch die innere Welt zu entdecken. Mit Hilfe von Musik, bildhafter Sprache und einfachen Requisiten lernen Kinder ihre Wünsche zum Thema Bewegungen zu formen. Durch Tanz lernen Kinder ihren Körper differenziert neu kennen, neu wahrzunehmen und für die tänzerische Bewegung zu gebrauchen. Dies schult das Körper- und Selbstbewusstsein enorm.

Zurzeit kreiern die Unibunt-Kinder zusammen mit Aliksey Schoettle in einem 10 stündigen Kurs eine kleine eigene Geschichte. Anschließend wird das kleine „Tanzstück“ vorgeführt. Hierbei können die Kinder nicht nur Ihre Kreativität bei der Gestaltung des Tanzstückes zum Ausdruck bringen, sondern auch im Rahmen der Vorführung ihr erstes Lampenfieber spüren.

Smile Amazon Screenshot

Kennen Sie Smile.Amazon? Wenn Sie teilnehmen, gibt Amazon 0,5% Ihrer Einkaufssumme an eine von Ihnen gewählte registrierte soziale Organisation weiter. Das kann auch die Kita Burg Unibunt sein! Wenn Sie also einfach nebenher beim shoppen mit Amazon die Kita Burg Unibunt unterstützen wollen, ist das nun möglich. Mehr erfahren Sie bei https://smile.amazon.de

verdichtenUnsere Kita liegt in einem frei stehenden Haus aus den 1930er Jahren mit großem Garten. Die Gartenwege zu den Gartentoren sind mit Gehwegplatten befestigt. Mit den Jahren hatten sich die Platten hier und da etwas verschoben. Deshalb sind an verschiedenen Stellen Stolperfallen entstanden, die wir beseitigen wollten.

Am letzten Samstag war nun der große Tag. Die Firma W.K. Kaufmann GmbH kam mit fünf Leuten und schwerem Gerät und hat die Gehwege der Kita saniert. Das Team hat das Projekt kompetent, freundlich und termingerecht über die Bühne gebracht. Dies, obwohl der mitgebrachte Radlader noch vor dem Mittag eine Radpanne hatte. Nun mussten alle Lasten mit Schubkarre und Muskelkraft bewegt werden. Das drohte den Zeitplan tüchtig durcheinander zu bringen. Doch nach dem Motto eines in Kita-Kreisen sehr bekannten Baumeisters "Können wir das schaffen? Jo, wir schaffen das!" kamen einige Eltern vorbei und gingen dem freundlichen Team der Firma W.K. Kaufmann beim Abtransport der alten Gehwegplatten zur Hand. So konnte sich das Bauteam voll auf die Verlegearbeiten konzentrieren ... und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Seit heute früh können unsere Kinder über fachgerecht verlegte stolperfallenfreie Wege laufen, rennen, springen, fahren. Toll. Danke an die Firma W.K. Kaufmann GmbH.

Bild von einem Experiment
Diese Farben sind alle in einem schwarzen Filzstift
Ab nächster Woche gibt es etwas ganz Neues in der Unibunt: Im Mai wird jeden Dienstag ein Projekt stattfinden, das sich „Frühes Forschen“ nennt. Es geht um das spielerische Kennenlernen von Wissenschaft und Technik durch Experimente. Dafür kommt Mara Waldschmidt in die Unibunt. Das Angebot richtet sich an die 4- bis 6-jährigen.